Seite auswählen

Ist euch schon mal aufgefallen, dass viele Menschen, die uns grummelig, brummelig und sehr unfreundlich erscheinen, auch meistens sehr undankbar sind?

Erfahrungen schaffen unsere Realität

Ich mag nicht über sie urteilen und ihr Verhalten auch nicht bewerten, denn meistens kenne ich ihre Geschichte nicht. Unser Leben, unsere Erfahrungen formen uns nun mal. Interessant ist, dass an unserer aktuellen Wahrnehmung nur zu ca. 9% unsere Sinne beteiligt sind. Den Rest steuert unser Gehirn auf Grundlage unserer Erfahrungen bei. Wir leben also ständig in der Vergangenheit. Um das zu durchbrechen braucht es schon mal einen deftigen Schubs. Wir werden krank, haben einen Unfall oder uns passiert sonst etwas, was wir als unschön bezeichnen würden.
Nach einem solchen Erlebnis fangen die einen an, ihr Leben neu auszurichten, ihren Horizont zu weiten, die anderen konzentrieren sich nur auf das schlechte, was ihnen widerfahren ist und verbittert darüber, landen im Jammertal und bekommen mehr und mehr davon.

Neue Ausrichtung

Bei denen, die ihr Leben neu ausrichten, beobachte ich oft, dass Dankbarkeit eine tragende Säule in ihrem Leben wird. Sie haben ihr Leben als ein großartiges Geschenk verstanden und diese Dankbarkeit strahlen sie auch aus. In der Nähe dieser Menschen fühlen wir uns wohl, sicher, geborgen und angenommen.
Ich glaube, Dankbarkeit ist, genau wie die Liebe in all ihren Facetten, ein wesentlicher Teil vom Glück, denn sie richten den Blick auf all das, was wir in unserem Leben haben und weg von Mangel, Neid und Eifersucht.

Die Freunde von Dankbarkeit

Und noch etwas anderes hält mit der Dankbarkeit Einzug in unser Leben – die Lebensfreude! Wenn wir dankbar sind für all die Dinge, Menschen und Erlebnisse, die schon da sind, dann konzentrieren wir uns mehr und mehr auf die Schönheit dieses Lebens, dieser Welt und ja, auch auf unsere eigene Schönheit. Und damit meine ich nicht Modelmaße. einen schön geformten Körper oder ein hübsches Gesicht. Menschen, die schön sind, die diese gewisse Aura haben, die strahlen von innen heraus und sie sind voller Freude und Leichtigkeit. Und damit ziehen sie uns in ihren Bann, denn wir fühlen uns spontan wohl. Und das kann man nicht schauspielern – deshalb macht es übrigens zu Beginn einer Beziehung wenig Sinn, sich zu verstellen! Das geht vielleicht ein paar Wochen gut, wird dann relativ schnell anstrengend und sowieso durchschaubar. Und im Endeffekt bringt es niemandem etwas, denn wir wollen ja jemanden an unserer Seite haben, dem wir uns ehrlich und authentisch zeigen können und genau so möchten wir den anderen ja auch erleben. Das ist allerdings genug Stoff für einen weiteren Artikel. Ja, dazu schreib ich auch nochmal was! 🙂

In diesem Sinne:
Wofür bist du in deinem Leben heute dankbar?